Biologin aus Freiburg - Rohfütterung

Schreibt hier was das Zeugs hält :-)

Moderator: theo

Biologin aus Freiburg - Rohfütterung

Beitragvon assisi » 06.11.2010, 20:45

Aus der Badischen Zeitung kopiert:

Viele Hürden bis zum Hundefutter
Promovierte Biologin macht in Tiernahrung – kein leichter Weg.


Als Sabine Pauli einmal zu der Erkenntnis gekommen war, dass das herkömmliche Hundefutter, wie teuer auch immer, ihren Hunden nicht wirklich gerecht wurde, griff sie zur Selbsthilfe: Sie klapperte Schlachthöfe, Gemüsehändler und Reformhäuser ab. Sie zerkleinerte und mischte in der eigenen Küche, bis mehrere Fleischwölfe den Geist aufgegeben hatten. Sie verbrachte Stunden mit der Verbesserung der Rezepturen. Ihren Hunden ging es zwar immer besser, aber sie selbst geriet an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Heute hat sie eine eigene Firma.

Eigentlich könnte ihr Leben auch anders laufen. Sabine Pauli (42) hatte in Freiburg Biologie studiert und anschließend an einem Max-Planck-Institut in München auf dem Feld der Hirnforschung promoviert. Seit sie mit ihrem Mann in die alte Heimat zurückgekehrt ist und in Norsingen lebt, ist sie eigentlich vollzeitig in der klinischen Forschung tätig – doch das Hundefutter wurde für sie zur Passion und zur Geschäftsidee. So gründete sie vor einem Jahr die Firma "Input Barf".

Nun lässt sie wolfen, mischen und in handliche Portionen packen, was der natürlichen Nahrung von Wölfen und anderen hundeähnlichen Wildtieren am nächsten kommt. Ihr Partner dabei ist ein fleischverarbeitender Betrieb im Schwarzwald, erfahren in der Herstellung von Tiernahrung, mit der notwendigen EU-Heimtierfutter-Zulassung ausgestattet und veterinärmedizinisch überwacht.

"Ich könnte ein Buch darüber schreiben, bis es endlich so weit war", erinnert sich Sabine Pauli schaudernd. Denn vor die Erlaubnis zu Herstellung und Vertrieb von Nahrungsmitteln, auch für Hunde, haben die Behörden, allen voran das Regierungspräsidium, eine lange Liste von Bestimmungen gesetzt, die nun aber alle erfüllt sind. Und das ging vom Inhalt über die Herstellung und die Lagerung bis zum Etikett – ein monatelanger Kampf.

Biologisch-artgerechte Rohfütterung, kurz Barf, nennt Sabine Pauli ihr Produkt. Inzwischen gibt’s sieben Geschmacksrichtungen von Pansen (500 Gramm zu 2,19 Euro) bis Pferd (4,99 Euro) – gut für Allergiker-Hunde geeignet. Allergien bei Hunden seien oft eine Folge falscher Ernährung, so Sabine Pauli. Pferdefleisch könne da den Organismus wieder in Ordnung bringen. "Wenn die Allergiesymptome weg sind, kann wieder zu günstigeren Fleischsorten übergegangen werden", weiß sie aus Erfahrung. Der Beweis: ihr erster Hund, Rossi aus dem Tierheim und mit allem geschlagen, was an Hundekrankheiten nur denkbar ist. Keine sechs Wochen gab ihm der Tierarzt noch zu leben. Inzwischen ist er ein alter Hunde-Herr von zwölf Jahren und bei bester Gesundheit. Auch die anderen drei Hunde von Pauli bekommen "Input Barf" – und können das offenbar weitaus bessere verwerten, wie sich nicht zuletzt am kleineren "Output" zeige.


Zur Inspiration wurde die Ernährung junger Wölfe

Barf-Futter eigne sich für alle Hunderassen und jedes Alter, denn in der Natur werde ja für die Wolfwelpen auch nicht vorgekocht, sondern es gebe das, was ihnen vorgewürgt werde, das gesamte Beutetier mit Haut, Haaren und Innereien, erklärt Pauli. Dieses sei oft ein Pflanzenfresser mit entsprechendem Mageninhalt. Darum lässt die Biologin ihrem Futter immer auch einen geringen Prozentsatz Rohkost hinzufügen: Karotten, Keimlinge, Salat, Sellerie und Zucchini. Aber nicht alle Gemüsesorten seien geeignet.

Gemäß ihren Rezepturen bekommt Pauli regelmäßig 500-Gramm-Barf-"Würste" nach Norsingen geliefert – ohne sonst oft übliche Füll- und Geschmacksstoffe. Die Lieferungen kommen tiefgekühlt – die für Frischfleisch einzig mögliche Konservierungsart – und Landen in Paulis Tiefkühltruhen. Von dort vermarktet sie es direkt an Endkunden sowie über eine Hand voll Fachgeschäfte im Raum Freiburg. Sobald der Absatz zulegt, will sie ein kleines Kühlhaus anschaffen. "Noch läuft das eher nebenher, aber nach all dem Startaufwand soll es nun gerne wachsen", so Sabine Pauli. Weitere Infos:  07633 / 9334556.
Herzliche Grüsse Kerstin

http://www.yorkshire-in-not.de

http://www.segugio-in-not.de

"Sei selbst der Wandel, den du in der Welt sehen möchtest!"

Mahatma Ghandi
Benutzeravatar
assisi
Assisi Team
 
Beiträge: 25174
Registriert: 16.03.2006, 08:50
Wohnort: 79369 Wyhl

Zurück zu Büchertips/Hundeschulentips und sonstige tolle Sachen :-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron